Nervus Vagus – Der Selbstheilungsnerv?

Nervus-vaugus-Hirnnerv

Hirnnerven – altes und unleserliches Modell.
©depositphotos.com/Scan-Project

Der Vagusnerv – nervus vagus (aus dem lateinischen: der herumschweifende Nerv) – wird dem vegetativen Nervensystem zugeordnet. Genauer gesagt dem parasympathischen Anteil, der für Verdauung, Selbstheilung und Erholung steht. Damit ist er nicht nur der Lieblingsnerv der Osteopathen, sondern anatomische Tatsache. Weiterlesen →

Kompetenter Mundschluss – ganzheitlich betrachtet

Was bedeutet kompetenter Mundschluss

Wirkt ganzheitlich kompetent:
Der entspannt geschlossene Mund.

Kompetenter Mundschluss gilt in Zahnmedizin und Kieferorthopädie als erstrebenswerter Standard. Das heißt: Die Oberlippe und die Unterlippe können im Ruhezustand des Mundes entspannt übereinander liegen. Das wiederum deutet darauf hin, dass Oberkiefer und Unterkiefer ebenso harmonisch miteinander in Bezug stehen. Weder Überbiss, noch Unterbiss, noch Kreuzbiss. Und die Zähne hinter den Lippen stehen auch nicht allzu auffällig quer. Medizinisch gilt dies als erstrebenswert. Doch in der Realität unterliegt dieses Ideal jedoch auch modischen Strömungen.

Medien und kompetenter Mundschluss

Weiterlesen →

Verliebt in den Zahnarzt?

Von der Kindheitsliebe zum Kiefergelenk.

Emotionaler Hintergrund zum Kiefergelenk.

Im Alter von maximal 7 Jahren verliebte ich mich erstmals ernsthaft. In einen Jungen aus meiner Klasse, der dunkelblonde Locken und blaue Augen hatte. Da ich a) die Frauenrolle hatte und b) schüchtern war, behielt ich dieses Gefühl natürlich für mich. Doch ich betete Weiterlesen →

Haben Sie auch Kiefergelenk?

Kiefergelenk und seine Muskeln

Das Kiefergelenk in Aktion.

Das Kiefergelenk ist einer der interessantesten Orte des menschlichen Körpers. Manche nennen es gar, obwohl ja so weit oben gelegen, den ganzheitlichen Mittelpunkt. Denn es ist den unterschiedlichsten Einflüssen ausgesetzt und übt gleichzeitig entscheidende Wirkung aus. Mein Körperpsychotherapielehrer Dr.Dr.Jack Lee Rosenberg hatte seinen ersten Doktor in Zahnmedizin und erst den zweiten in Psychologie. Daran waren die Kiefergelenke seiner PatientInnen Weiterlesen →