Grenzen setzen in der Körperpsychotherapie und anderswo

Koerperpsychotherapie und Grenzen erfahren

Teil einer Übung zum Grenzen setzen.

Wo hört der Raum einer Person, um diese Person herum, auf? In der Psychologie gibt es einen Bereich, der sich mit dem Thema persönlicher Raum beschäftigt: Die Proxemik. Hier wird davon ausgegangen, dass das Raum-Bedürfnis kulturell geprägt ist. Bei uns in Mitteleuropa wird die persönliche Zone vom Mittelpunkt aus mit einem Radius von 45 Zentimetern angegeben. Über diesen Raum können wir, so lernte ich bei dem Körperpsychotherapie-Lehrer Jack Lee Rosenberg, voll verfügen und uns darin sicher fühlen. Keine Person hat das Recht diese Grenze ungebeten zu überschreiten. Denn nicht unsere Haut ist die Grenze, nicht die Kleidung, sondern dieser unsichtbare Bannkreis um uns herum.

Übung zur persönlichen Grenze aus der Körperpsychotherapie

Sie brauchen: Mindestens zwei Wollknäuel oder mindestens 2 Meter lange dickere Bindfäden, etwa mindestens sechs Quadratmeter freie Bodenfläche und eine weitere Person.

  • Vorgehen: Sie und die andere Person setzen sich mit mindestens 1,5 Meter Abstand auf den Boden, bei Bedarf auf ein Kissen. Nun sucht sich jede Person ein Wollknäuel oder einen dickeren Bindfaden aus, legt sie aber dann erstmal wieder zur Seite. Spüren Sie erstmal in Ihren Körper hinein: Wie fühlt es sich an, sich so gegenüber zu sitzen
  • Nun beginnt die Person, die Ihnen gegenüber sitzt mit der Wolle, beziehungsweise dem Bindfaden um sich herum eine Grenze zu bilden. Sie hingegen sitzen weiterhin ohne eine derartige Grenze um sich herum da. Wie wirkt die Veränderung sich auf Sie aus? Spüren Sie in Ihren Körper hinein. Die andere Person ebenfalls und teilen Sie sich diese Veränderung mit.
  • Nun greifen Sie nach Ihrem Wollknäuel und gestalten Sie die Grenze um sich herum. Wie fühlt sich dieser Unterschied für Sie und die andere Person an?
  • Zu guter Letzt: Die Person, die Ihnen gegenüber sitzt, rollt nun das Wollknäuel wieder auf, so dass diese Grenze verschwunden ist. Wie fühlen Sie und Ihr Gegenüber sich jetzt?

Bessere Grenze, besserer Kontakt

Es geht bei dieser Übung um das Spüren und die Selbsterfahrung, es gibt hier kein richtig oder falsch. Sie möchten diese Übung fachkundig angeleitet in meiner Praxis erleben? Dann nehmen Sie bitte telefonisch unter 030 76765688, per E-Mail unter sh@osteopathie-psychotherapie.de oder hier den Kontakt auf:


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.