Ist deine Einzigartigkeit relativ?

Darüber, ob jeder Mensch wirklich einzigartig ist, lässt sich nicht streiten. Die Wissenschaft, inklusive Zwillingsforschung, spricht sehr dafür. Doch es ist auch nicht dienlich, sich allzu sehr mit der eigenen Einzigartigkeit zu beschäftigen. Denn einerseits kann das als Narzissismus verstanden werden. Ob in der vulnerablen oder gar in der bösartigen Form. Und andererseits zu dem Gefühl der Einsamkeit führen.

Deshalb habe ich hier mal die möglichen Positionen gegeneinander gestellt. Die These für enthusiastisches Anerkennen und Ausleben der Einzigartigkeit kommt von einer großen Künstlerin:

Martha Graham über deine Einzigartigkeit

Die Tänzerin, Choreografin und Entwicklerin des Modern Dance (1894 – 1991) formulierte:

„Es gibt eine Vitalität, eine Lebenskraft, eine Energie, eine Regung, die durch dich in Handlung umgesetzt wird. Und da es dich über alle Zeiten hinweg nur einmal gibt, ist dieser Ausdruck einzigartig.
Wenn du ihn blockierst, wird er niemals durch ein anderes Medium existieren und er wird verloren sein.“

Das bekannte Zitat von Martha Graham über die Einzigartigkeit

Tyler Durden vom Fight Club sieht das anders

Du kennst den Film ‚Fight Club‘ nach dem Roman von Chuck Palahniuk? In dem spielt Brad Pitt die Rolle von Tyler Durden. Dieser spricht die Antithese zu den poetischen Worten von Martha Graham aus. Und zwar:

„Du bist nichts besonderes. Du bist keine schöne oder einzigartige Schneeflocke. Du bist das gleiche organische Material wie jeder andere und wir sind alle Teil desselben Komposthaufens.“

Krass nicht wahr? Doch aus seiner Sicht hat er mit Sicherheit Recht.

Zitat Schneeflocke aus Fight Club

Gibt es noch eine versöhnlichere Sichtweise? Vielleicht einen goldenen Mittelweg? Etwas zwischen Solo-Tänzchen und Komposthaufen?

Ja, glücklicherweise:

Die psychologische und anthropologische Sicht

Der Psychologe Henry A.Murray und der Anthropologe Clyde Kluckhohn schrieben 1953 gemeinsam ein Buch. Es heißt ‚Personality in Nature, Society and Culture‘. Darin steht einer der wichtigsten und schönsten Sätze überhaupt:

„Jeder Mensch ist in gewisser Hinsicht, wie alle anderen Menschen, wie einige andere Menschen, wie kein anderer Mensch.“ 

Alles gleichzeitig. Mehr muss dazu nicht geschrieben oder gesagt werden.

Auch in der Osteopathie, Hypnosetherapie und im lösungsfokussierten Coaching spielt die Einzigartigkeit eine wichtige Rolle.

Zitat zum Thema Einzigartigkeit

Kommentare sind geschlossen.