Resilienz für RednerInnen — ganzheitlich stärken

Resilienz-Redner-Rednerinnen

Resilienz — Vom Markt zum Strand
und gestärkt zurück.

Was können Osteopathie und Körperpsychotherapie dazu beitragen, dass Sie Ihre seelische Widerstandskraft stärken?

Mit Integrativer Körperpsychotherapie die Chaoswelle reiten

Der Gestalter der Integrativen Körperpsychotherapie, Dr. Jack Lee Rosenberg, sprach vom fragmentiert sein, wenn ein Mensch sich als neben sich stehend, off, jedenfalls nicht auf der Höhe fühlt. Fragmentiert in Einzelteile, abgeschnitten vom Selbst, nicht mehr ganz. Metaphorisch von genau dem Surfbrett gefallen, mit dem sonst elegant auf jeder noch so hohen Chaoswelle gesurft wurde. Was genau hat den Fall ausgelöst? Gab es vorab schon weitere Situationen, möglicherweise zwei weitere, die ähnlich waren? Und auch, wenn es noch so unvorstellbar erscheint, jemals wieder heil zu werden: Sie haben das — oder sehr ähnliches — schon vorher bewältigt. Welche Botschaften, die Sie in der Kindheit vielleicht vermissten, können diesen Prozess beschleunigen? Welche Atemtechniken passen jetzt? Wie können Sie sich gegebenenfalls etwas gönnen, das Sie aus einer sogenannten Agency-Fragmentierung bringt?

Der Vagus und Ihr Kehlkopf

Kennen Sie als RednerIn Ihr Nervensystem? Auch den vegetativen Teil? Dieses weitgehend autonom von Ihrem Willen agierende System teilt sich wiederum in zwei Teile: Den Sympathikus und den Parasympathikus. Der Sympathikus ist der Teil, der Ihren Körper auf Kampf, Flucht oder Totstellen vorbereitet. Blitzschnell. Vor und während Auftritten zum Beispiel. Und der Parasympathikus verursacht das Gegenteil: Gemütliche Verdauung, Erholung, Selbstheilung. Der wichtigste parasympathische Nerv wiederum ist der Nervus Vagus, der zehnte Hirnnerv.

Er verlässt den Kopf, um durch Hals, Brust, Zwerchfell bis zum Darm zu schweifen. Und was ist neben dem eigenen Zwerchfell und einem passenden Publikum besonders wichtig für die Redekunst? Der Kehlkopf. Ja und genau der wird von diesem Nerv motorisch versorgt. Einer meiner Osteopathie-Dozenten erzählte gar, dass die feinen Stimmbänder lediglich vegetativ versorgt werden. Und von wem? Vom Nervus Vagus. Auch deshalb schlägt sich die emotionale Stimmung wohl so auf die Stimme.

RednerInnen ganzheitlich im Fokus

Eine Redner, eine Rednerin, steht auf der Bühne, alle Augen auf sie oder ihn gerichtet. Wie ein offenes Buch, geistig, seelisch, körperlich. Das ist die eigentliche Herausforderung. Und manchen RednerInnen soll genau das Freude machen. Ausdrucksfreude. Finden Sie sie in sich.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.